Ein erfolgreicher Naming-Prozess unter professioneller Anleitung

Wer schon einmal die „kreativen Köpfe“ aus dem eigenen Unternehmen aufgefordert hat, Namensvorschläge für Neuentwicklungen oder Neugründungen zu kreieren, der kennt die üblichen Probleme bei der Umsetzung: Es gibt viele Ideen und viele subjektive Meinungen.

Diese Situation hatten auch ein Unternehmen der Helmholtz Gemeinschaft und die Medizinische Hochschule Hannover, die gemeinsam unter einem internationalen Namen ein neues Zentrum für experimentelle und klinische Infektionsforschung gründen wollten, aber ohne Unterstützung zunächst keine Namenslösung fanden.

Durch den NAMBOS-NamingWorkshop konnte ein passgenauer und sicherer Name für das Unternehmen gefunden werden, mit dem sich alle Workshopteilnehmer und Gründungsunternehmen identifizieren konnten. Denn der gemeinsam entwickelte Name TWINCORE bildet mit „Twin“ die beiden Unternehmenspartner und mit „Core“ den Kern – nämlich die Grundlagenforschung – nachvollziehbar ab.

Durch die erfahrene Moderation wurde das interne Kreativpotenzial der Teilnehmer erschlossen, ein Entscheidungsprozess stimuliert und erfolgreich abgeschlossen. Die Moderation konnte das Know-how sowie das emotionale Engagement der Workshop-Teilnehmer in kreative Stärke bei der Namensfindung ummünzen. Aus den Teilnehmern wurden Unterstützer für die gemeinsam gefundene Namenslösung.

Nambos hat es verstanden, aus unseren internen Prozessbeteiligten gezielt Input herauszukitzeln, die so entstandenen Ideen zu bewerten und den endgültigen Namen herauszufiltern. Die Moderation durch Nambos traf genau den richtigen Ton, war kreativ und konstruktiv. Wenn so ein Prozess von außen moderiert wird, läuft er einfach viel zügiger, als wenn der Rufer aus dem eigenen Haus ihn anzuschieben versucht.

Hannes Schlender
Leiter der Pressestelle am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Kunde
Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Branche
Medizin und Forschung

Leistungen
Namensentwicklung
Workshop
Namensüberprüfung